Projektwochen 08 
Highlight for Album: Höhlentour
Alben: Höhlentour

Am Samstag, 8. November besammeln wir uns beim Bahnhöfli, bepackt mit z’Mittag, Regenschutz, Taschenlampe und Abenteuerlust. Bei schönstem Wetter gehts dann mit Tram, Zug und Bus in Richtung Wenzlingen, wo die grösste und schönste Höhle im Baselbiet liegt. Nach einer kurzen Wanderung kommen wir auf der Burgruine Ödenburg an, wo wir eine kurze Pause einlegen. ◊ „Wo war die Höhle noch mal?“ ● „Ich glaub, hier eher links!“ ◊ „Kann man da unten durch?“ ● „Man kann, aber es hat keinen Weg“ ○ „Ich glaube wir müssen zurück, die Höhle liegt mehr in der anderen Richtung“ Also gehen wir den gleichen Weg wieder zurück und nach kurzem Suchen finden wir den Weg zur Höhle. Dort angekommen montieren wir Stirnlampe und Regenkleider und schon kanns losgehen! Über eine kurze Leiter gelangt man in den ersten von vielen Gängen der Höhle. Gebückt gehen wir durch die Höhle, zuweilen müssen wir sogar auf dem Bauch kriechen! Wenn man die Taschenlampen ausmacht, ist es stockdunkel, man sieht nicht die Hand vor den Augen. Manchmal hören wir das Wasser rauschen, in der ganzen Höhle ist es feucht, aber recht warm (was nicht zuletzt auch an der Anstrengung beim Kriechen liegt). Nach etwa einer halben Stunde bis vierzig Minuten sind wir wieder draussen. Jetzt können wir im Bach die Hände waschen und die (mittlerweile braunen) Regensachen wieder ausziehen. Dann suchen wir Holz und entfachen ein Feuer, um unsere Klöpfer zu grillieren. Nachdem wir uns gestärkt haben, machen wir uns auf den Abstieg nach Tecknau. Zug, Tram, Därwil. Wieder an unserem Ausgangsort angekommen freuen wir uns über den gelungenen Tag und nehmen tolle Erinnerungen und ein paar Fotos mit nach Hause.
Last change: 26.02.2014
Contains: 1 Element.
Viewed: 3463 times.


Powered by Gallery v1 RSS